SGM Sulmtal II – SSV Auenstein 2:1

Vorrunde mit Heimsieg und Platz zwei beendet...

Vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse am Sportplatz in Löwenstein konnten wir im letzten Spiel der Vorrunde in Halbzeit eins die Vorgaben von Pasi nicht in die Tat umsetzen.

Zu leichtfertig gaben wir immer wieder den Ball her und legten eine unkonzentrierte Spielweise an den Tag. Die schnell nach vorne spielenden Gäste stellten uns immer wieder vor Probleme und nach knapp 10 Minuten fiel dann das 0:1. Das einzg positive war das wir kein weiteres Tor zuliesen und im Spiel blieben.

In Halbzeit zwei dauerte es dann weitere 10 Minuten ehe wir stabiler wurden und selbst gefährlicher nach vorne wurden. Durch Konter blieben die Gäste aber stets gefährlich so daß unsere Abwehr und unser Torsteher weiterhin alle Hände voll zu tun hatten um die Null zu halten. Die Schlussviertelstunde waren wir dann aber gewillt das Spiel zu drehen und kamen nach einem schönen Spielzug durch Ben zum nicht unverdienten Ausgleich. Mit dem Schwung des Ausgleichs spielten wir weiter nach vorne und nach einem Foulspiel kurz vor dem 16er der Gäste war es erneut Ben der einen Freistoss klasse im Tor der Gäste versenkte und die Jungs der SGM Sulmtal und die zahlreichen Zuschauer jubeln lies. Diese Führung gaben wir nicht mehr her und konnten nach dem Schlusspfiff den zweiten Tabellenplatz nach der Vorrunde bejubeln.
Stark Jungs! Obwohl wir uns schwer taten und lange Zeit nicht viel lief, blieben wir ruhig und glaubten an uns. Zum Schluss kam dann das MACHEN! und wir haben das Spiel umgebogen.

Ein Extra Dank an Dagmar und Bernd Schmidt für die Unterstützung rund um die Heimspiele und die Bewirtung! Dankeschön!

Es spielten: Florian Heim (TS), Timo Sammet, Jonas Frank, Tim Schmidt, Nick Bosch, Erik Olesch, Max Schmidt, Kai-Marc Sommer, Bodo Schmidt, Maurice Junge, Erik Häfele, Ben Doberstein (2x), Lenny Willhauk, Pascal Martin (Trainer)

A2-Junioren des SV Sülzbach

Union Heilbronn II - SGM Sulmtal I 2:6

Eine Klasse für sich...

Am Samstag den 30.11. wollten unsere Mädels und Jungs sich mit dem Gegner aus Heilbronn messen und die Vorrunde ausklingen lassen.

Nach dem Anpfiff legte das Dreamteam gleich los wie die Feuerwehr und spielten den Gegner gekonnt aus, dass es nach 10 Minuten gleich 3:1 hieß. Hierbei muss man erwähnen, dass wir Zuschauer teilweise Spielzüge der Superlative sahen. So war es auch nicht verwunderlich, dass unser Team auf 5:1 zur Halbzeit erhöht.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich die Spielweise unseres Dreamteams nicht und spielten weiter aus einem Guss, wobei sie aber einen Gang zurückschalteten. Das Endergebnis hieß dann 6:2. Wir alle freuen uns schon auf die Frühjahrsrunde.

Nachdem die Feldsaison absolut positiv beendet wurde ( 9 Siege und 3 Unentschieden) wünschen wir den Mädels und Jungs noch gutes Gelingen bei der Hallenbezirksmeisterschaft (Zwischenrunde) am 08.12.2019 und wünschen Ihnen anschließend eine schöne Adventszeit. Vor allem sollen sie das Positive der Herbstrunde ins neue Jahr nehmen.
Zur Hallenbezirksmeisterschaft in Bad Rappenau freuen wir uns auf viele Zuschauer und tolle Spiele.

Es spielten: Emma, Mimi, Leanora, Leonie, Raphael, Edu, Jona, Ledi, Aaron, Adrian, Tim; Flo, Vale und Emil

Die Tore schossen: Raphael 3; Aaron; Tim und Vale

SVS II - TSV Untereisesheim 6:2

Deutlich...

Die Begegnung der ersten Mannschaft gegen Schwäbisch Hall wurde verlegt, und so fand am Samstag nur noch das Spiel unserer "Zweiten" gegen Untereisesheim statt.

Mit 6:2 wurde der Gegner deutlich geschlagen und das Punktekonto auf 16 erhöht. Damit dürfen wir mit den Frauen 2 in der Bezirksliga auf dem 7.Tabellenplatz überwintern, punktgleich mit Eberstadt (6.Platz), gute 6 Punkte vorm Verfolger Auenstein und auf Tuchfühlung zu den 3 und 4 Punkten davor platzierten Mannschaften aus Schwaigern (5.) und Talheim/HN (4.).

Aufstellung: L.Müller-D.Dag, V.Vogt, D.Herz-W.Kelterborn, F.Rudolf, M.Wockenfuß-C.Forster, L.Kopf / AWs: L.Fischer, S.Feis, M.Göthling (alle eingewechselt wie im Flexmodus üblich)

Tore: 2x M.Wockenfuß,je 1x C.Forster,D.Dag,M.Göthling, 1x Eigentor U´eisesheim

Die erste Mannschaft überwintert als Tabellendritter der Regionenliga 1 mit 19 Punkten hinter dem Tabellennachbarn Schorndorf (2. mit 20 P.) und hat durch die Verlegung der eigenen Partie ein Spiel weniger bestritten. Dahinter geht es recht eng zu, sodass in der Rückrunde einiges passieren kann.

SGM Untergruppenbach - SGM Sulmtal I 0:7

Saisonziel erreicht...

Beim letzten Spiel in dieser Qualirunde wollte man schnellst möglichst für klare Verhältnisse sorgen, um den noch nötigen Punkt zum erreichen des 2. Tabellenplatzes zu holen.

Die Truppe begann dann auch konzentriert und erzielte in der 15.min das verdiente 1:0. Danach ging leider ein wenig der Spielfluss verloren. Erst als in der 35.min das 2:0 fiel fand man wieder in die Spur. Bis zur Pause erhöhte man mit 2 weiteren schönen Treffern auf 4:0, damit war das Ding gelaufen.

Nach Wiederanpfiff machten die Jungs da weiter wo sie aufgehört haben und schraubten das Ergebnis auf 7:0 bis zum Schlusspfiff. Somit war es fix, in der Frühjahrsrunde ist man in der Bezirksliga dabei. Da vom Unterland kein Team Überregional spielt, darf man sich mit den besten 5 weiteren Teams aus der Region in einer Doppelrunde Woche für Woche messen. Das verspricht sicherlich Spiele auf gutem Niveau.

Jungs Glückwunsch, das habt ihr euch verdient nach einer starken Qualirunde.

Es spielten: Jonas Kleiner, Nico Müller, Fabi Kübler, Faik Bajramov, Bünyamin Dogru, Niklas Ültzhöfer, Halil Bayman, Enes Orgo, Bastian Soldner, Julian Hartmann, Timon Hoffman, Amando Kurtic, Eric Olesch

A-Junioren des SV Sülzbach

SC Oberes Zabergäu - SGM Sulmtal II 12:3

Unter Wert...

Am letzten Spieltag hatten wir die längste Anreise zum Spielort. Ob es daran lag, dass wir den Beginn verpasst haben ist zu bezweifeln. Fakt ist, nach sechs Minuten lagen wir mit drei Treffern zurück.

Zwei Einwechslungen brachten mehr Schwung in unser Spiel und wir waren noch vor der Halbzeitpause auch ergebnismäßig am Gegner dran. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff waren wir gut im Spiel und hatten gute Möglichkeiten weitere Treffer zu erzielen. Es schimmerte sogar Begeisterung über die engagierte Spielweise unserer Mannschaft durch. Leider führten einige persönliche Fehler zu vermeidbaren Gegentoren und unser Spielfluss war dahin. Wir konnten das Tempo nicht mithalten und schlugen uns unter Wert.

Es spielten: Lukas (TS), Mira, Mateo, Cedric, Maximilian (1), Jannes, Tim, Tom und Roman (2).

SGM Willsbach II - SGM Sulmtal I 1:5

Derbysieger...

Am Samstag den 23.11. kam es zum letzten Punktspiel in diesem Jahr gegen den Nachbarn aus Willsbach. Um zu zeigen wer im Derby die Nase vorn hat ging unser Team, allen voran unsere Trainer Sven und Aferim, äußerst konzentriert beim warm Spielen zu Werke. Anmerken möchte der Verfasser, dass unser Gegner nur 10 Spieler aufbieten konnte und deshalb von unserer Seite aus beschlossen wurde auch nur mit 10 Spielern auf dem Feld zu agieren.

Nach dem Anpfiff spielten unsere Mädels und Jungs aus einem Guss und erarbeiteten sich Chance um Chance. So hätte es nach 10 Minuten gerne 2 bis 3:0 heißen können. Doch der Gegner verteidigte engagiert und wir mussten bis zur 15 Minute warten bis das 1:0 fiel. In der 21 Minute folgte dann sogleich das 2:0. Mit diesem Spielstand ging man dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich die Spielweise unseres Dreamteams nicht und sie spielten weiterhin druckvoll nach vorne. Und so folgten 2 weitere Tore. Daraufhin wurde von unseren Mädels und Jungs das Tempo ein wenig aus dem Spiel genommen und der Gegner kam zum Ehrentreffer wobei unser Team den ursprünglichen Abstand kurz vor Schluss wieder herstellte und das Endergebnis 5:1 hieß.
Aufgrund der dauerhaften guten Leistungen unserer Mädels und Jungs konnten Sie den 1.Tabellenplatz mit 20 Punkten und 29:9 Toren sichern. Es wurde seit Saisonbeginn kein einziges Spiel auf dem Feld verloren und sie stehen zu Recht ganz vorne. Absolut Top!

Weiterhin möchte der Verfasser darauf aufmerksam machen, dass unser Team in der Fairness-Tabelle auch auf Platz 1 ist ( 1 gelbe Karte aus 8 Spielen ) und das Verhalten im und um das Spielfeld immer tadellos war. Also weiter so, oder wie es manche Eltern schon ausgesprochen haben: Da braucht man nicht mehr ins Stadion gehen um absolut tollen Fußball zu sehen. Wir alle freuen uns schon auf die Frühjahrsrunde.

Großer Dank gebührt auch dem Trainerteam (Sven, Aferim, Norbert und Haiko ), das unermüdliches Engagement gezeigt hat, sowie den Eltern und Zuschauern, die unsere Mädels und Jungs tatkräftig unterstützten.

Es spielten: Emma, Mimi, Ronja, Leonie, Noah, Raphael, Edu, Jona, Ledi, Aaron,Nico, Flo, Vale und Emil

Die Tore schossen: Emil 2, Mimi, Raphael und Vale

Der Verfasser lädt zum Zuschauen am 30.11.2019 ein (Freundschaftspiel gegen Union Heilbronn (auswärts)) und zur Hallenbezirksmeisterschaft (Zwischenrunde) am 08.12.2019 in Bad Rappenau.

FC Kirchhausen – SVS 0:2

Geschlossene Mannschaftsleitung...

Das vorletzte Spiel der Hinrunde beginnen wir mit einigen Startschwierigkeiten. So setzt uns Kirchhausen gleich zu Beginn unter Druck und holt nach 5 Minuten einen Eckball heraus. Der Kopfballabschluss geht allerdings knapp am langen Pfosten vorbei. Gleich darauf folgt ein Ballverlust von uns in der eigenen Hälfte beim Spielaufbau, Kirchhausen macht das Spiel schnell und kommt zum Schuss aus etwa 25 m. Dieser verfehlt nur knapp das Tor. Bis dahin ist der Gegner wesentlich wacher und es kommt noch zu wenig Engagement von uns, wir kommen selten aus der eigenen Spielhälfte.

In der 13. dann die Wende: Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite gibt es Einwurf auf Strafraumhöhe, der Ball kommt nach innen zu Ali, sie legt vorm 16er quer und Alisa schießt flach und platziert ins lange Toreck. 1:0 für den SVS. Gleich darauf erzielt Jessi das 2:0. Nach Abstoß von Sam behauptet Jessi vorne den Ball und geht in Richtung Strafraum. Die Torfrau von Kirchhausen kommt heraus, kann den Ball aber nicht festhalten. Jessi bleibt dran, holt sich den Ball zurück und schießt aus zentraler Position platziert in den linken Torwinkel.
Vier Minuten später eine Chance für den Gegner: Kirchhausen steckt einen Ball zentral schön durch, scheitert jedoch an der guten Fussabwehr der herauslaufenden Sam. Kurz darauf lenkt Sam einen Schuss aus 25 m mit den Fingerspitzen an die Latte. Wir haben nun eine halbe Stunde gespielt, führen 2:0, es ist ein intensives Spiel und wir machen viel nach vorne, dennoch müssen wir immer wieder aufpassen weil Kirchhausen zu jeder Zeit in der Lage ist, offensiv gefährlich zu werden.

Kurz vor der Pause gibt es noch eine Chance für beide Mannschaften. In der 34., nach einer Ecke von links, kommen wir durch Lena aus dem Halbfeld zum Abschluss – der Ball springt tückisch auf und die Torfrau klärt zur Ecke. In der 39. kommt Kirchhausen noch einmal zum Schuss, diesen lenkt Sam stark über die Latte.

Die zweite Halbzeit beginnt etwas zäh. Kirchhausen kommt in den ersten 10 Min. besser ins Spiel. In der 50. und 54. klärt Sam zwei Torchancen von Kirchhausen. In der 58. unterbinden wir einen generischen Angriff und greifen schnell über links an: Nici passt zu Jessi und diese geht direkt aufs Tor zu. Ihr Schuss aufs kurze Eck wird von der Torfrau pariert. Die folgende Ecke wird abgewehrt.

Es sind nun fast 70 Min. gespielt. Eigentlich machen wir etwas zu wenig. Wir sind uns unsrer Führung zu sicher. In der 69. gibt es dann aber endlich wieder eine gute Chance für uns: Jessi schießt einen Freistoß halbrechts aus etwa 22 m zuerst in die Mauer, kann den Ball aber im 2.Versuch platziert aufs Tor abfeuern. Die Torfrau lenkt zur Ecke. Drei Min. später kommt Lea vorm Tor nach einer Ecke zum Abschluss, der Ball geht leider drüber.
In der 75. Min. bekommt Kirchausen einen Freistoß. Der Ball wird von halbrechts in den 5er geflankt und von Sam sicher gefangen. Darauf folgt ein schneller Gegenstoß von uns: Jessi legt am 16er den Ball nach innen, Paule schießt, aber die Torfrau lenkt zur Ecke. Gleich im Anschluss folgt die nächste gute Chance: Leas Schuss aus 20 m geht knapp über die Latte.

Ein Freistoß vom Gegner aus aussichtsreicher Position geht weit drüber. Gleich danach erbringt ein weiterer Freistoß nichts. Es sind nun noch 10 Min. zu spielen und wir betteln in dieser Phase fast um ein Gegentor. In der 85. Gibt es eine Ecke für Kirchhausen von rechts. Den Kopfballabschluss klären wir, aber sie machen weiter Druck. In der 88. fangen wir nochmal einen Abstoß ab, der Ball kommt direkt zu Jessi in die Mitte, ihr Schuss geht über das Tor. Dann erklingt der Abpfiff.

2:0 Sieg – spielerisch war die Partie nicht immer sehr hochwertig, mannschaftlich haben wir aber eine geschlossene Defensivleistung und eine starke Torhüterleistung gezeigt.

Aufstellung: Sam - Alisa, Damla, Milena, Lea - Ali, Pauline, Lena – Nici (82. Franzi), Jessi, Laura (60. Jana)

Tore: 0:1 (13.) Alisa, 0:2 (15.) Jessi

SGM Talheim/Heilbronn - SVS 0:2

Endlich steht die NULL...

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast bei der SGM Talheim/Heilbronn. Voller Motivation gingen wir schon aus der Kabine und hatten nur ein Ziel: uns endlich für unsere gute Leistung der letzten Wochen mit einem Sieg zu belohnen!

Und der Start hätte wirklich nicht besser laufen können. Schon unser erster Angriff, direkt nach dem Anpfiff, führte zu einer Ecke für uns. Von rechts flankte Maren zentral in den 16er, wo wir zunächst keinen wirkungsvollen Abschluss zu Stande brachten. Nach einigem Hin und Her mit dem Gegner reagierte Lilly reaktionsschnell und schoss uns nach nur 2 Minuten zur Führung. Talheim/Heilbronn fand nach diesem frühen Rückschlag immer besser ins Spiel.
In der 16. Minute parierte Louisa einen nicht ganz ungefährlichen Fernschuss. Danach ging es Schlag auf Schlag, Chance über Chance. Doch dank unserer guten Abwehrleistung verhinderten wir als Team den Ausgleich. Kurz vor der Pause kamen wir noch einmal zu einem Torabschluss durch Franzi. Leider ging der stramme Schuss am langen Eck vorbei. Im Gegenzug war noch ein weiteres Mal zittern angesagt. In einem 1 gegen 1 Laufduell waren wir unterlegen und so stand die Gegenspielerin allein vor dem Tor. Zum Glück ging Louisa kompromisslos dazwischen und so konnten wir mit einer etwas glücklichen 1:0 Führung in die Halbzeit gehen.

Nach Wiederanpfiff waren wir wieder die Mannschaft, die besser ins Spiel fand! Und so bauten wir unsere Führung in der 65. Spielminute aus. Das zweite Tor für uns erzielte Franzi nach einer cleveren, körperlichen Präsenz an der Strafraumgrenze mit einem Schuss aus der Drehung. Die Führung war mittlerweile mehr als verdient! Das Bemühen der Gegner ihr ersehntes Anschlusstor zu erzielen blieb erfolgslos. Kurz vor Schluss wurde es noch einmal etwas hektischer. Nachdem unsere Torspielerin weit herauskam und die Gegnerin so zu Fall brachte, gab es die erste und einzige gelbe Karte im Spiel. Doch das war nicht weiter schlimm, da wir gemeinsam eine gute Defensivarbeit leisteten und bis zum Schlusspfiff kämpften.
Alles in allem haben wir das Spiel vor allem in der zweiten Halbzeit gut beherrscht und wenig zugelassen, weshalb unser 2:0 Sieg das verdiente Endergebnis eines erfolgreichen Abends war!

Aufstellung: Louisa M., Luisa E., Vanessa (25. Franzi), Doro (10.Lea), Maren, Wiebke, Steffi (26. Melissa), Chiara, Lilly

Tore: 0:1 (1.) Lilly, 0:2 (65.) Franzi

SGM Ellhofen/Sulmtal I - TV Flein 6:1

Ungefährdet...

Im letzten Heimspiel der Vorrunde kam unsere Mannschaft zu einem ungefährdeten Sieg.

Obwohl wir ein schweres Pokalspiel unter der Woche hatten, merkte man den Jungs an, dass sie die noch fehlenden Punkte für die Bezirksrunde holen wollten. So bestimmten wir das Spiel und erzielten in der 3. Minute die frühe Führung. Der sehr defensiv stehende Gast ermöglichte uns weitere Gelegenheiten die Führung auszubauen. Da wir aber oft zu umständlich spielten, dauerte es bis zur 39. Minute ehe wir das 2:0 markieren konnten.

Nach dem Pausentee machten wir weiter Druck auf das gegnerische Tor. Nach einer passgenauen Flanke gelang uns das 3:0 und kurz darauf das 4:0, so war die Partie entschieden. Unser fairer Gast aus Flein erspielte sich gelegentliche Konter, die aber von der Defensive entschärft wurden. Durch weitere schöne Kombinationen gelang es unserem Team das Ergebnis auf 6:0 zu erhöhen. Kurz vor Abpfiff zeigte der sehr gut leitende Unparteiische auf den Punkt und so kam unser Gegner noch zum Ehrentreffer.

Somit fehlt uns nur noch ein Punkt zum sicheren Erreichen der Bezirksrunde. Diesen wollen wir am kommenden Samstag um 14.15 Uhr in Untergruppenbach holen.

Es spielten: Jonas Kleiner, Nico Müller, Julian Hartmann, Armando Kurtic, Fabian Kübler, Faik Bajramov, Enes Orgo, Niklas Ültzhöfer, Bastian Soldner, Büyamin Dogru, Fabio Hartmann, Lenny Willhauck und Timon Hoffmann

SGM Wüstenrot/Neuhütten - SGM Sulmtal II 3:3

Erneutes Remis...

Auch am vergangenen Samstag wollten wir den Fauxpas aus dem Hinspiel ausbügeln, als wir eine 3:0 Führung nicht über die Zeit brachten und ein 3:3 nach 90 Minuten zu Buche stand.

Auf dem Kunstrasen in Wüstenrot benötigten wir einige Zeit, um uns ans Geläuf zu gewöhnen. Dies spiegelte sich darin wider das die Hausherren in den Anfangsminuten ein optisches Übergewicht hatten. Leider verursachten wir, wie im Hinspiel, einen unnötigen Foulelfmeter. Diesmal allerdings schon nach 11 Minuten. So lagen wir früh mit 0:1 hinten, was allerdings unserem Spiel eher zu Gute kam und wir nach und nach besser ins Spiel kamen. Richtige Chance ergaben sich allerdings nicht durch ein gepflegtes Kurzpasspiel, sondern wenn wir mit langen Bällen in die Schnittstellen agierten. So auch nach einer halben Stunde als wir durch einen Seitenwechsel Lücken rissen und ein schneller Ball nach vorne die Abwehr aushebelte. Unser Angriff konnte nur regelwidrig im 16er gestoppt werden. Den Elfer verwandelte unser Nick wieder einmal eiskalt. Die Gastgeber zeigten sich beeindruckt und wir kamen nur zwei Minuten später durch Pasi zur 2:1 Führung. Durch Unsicherheiten auf beiden Seiten gab es noch Chancen auf beiden Seiten die von den jeweiligen Torspielern geklärt wurden. So wechselte man mit einer 2:1 Führung die Seiten.

Wir wussten, aus dem Hinspiel, das nach der Pause eine schwierige Aufgabe auf uns zukommen würde. Daher versuchten wir uns durch eine taktische Umstellung mehr taktische Möglichkeiten zu eröffnen. Allerdings fanden wir uns nach der Pause sofort in der Defensive und verloren mehr und mehr unsere Grundordnung. Die logische Konsequenz waren zunehmende Unsicherheit in unserer Hintermannschaft gepaart mit unglücklichen Aktionen und der Ausgleich, sowie das 3:2 für die Gastgeber. Diese Phase überstanden wir zum Glück ohne weitere Treffer, fanden langsam wieder zurück und blieben im Spiel. Ein erneutes Umstellen ließ uns wieder zu den Bällen in die Schnittstellen zurückfinden und umsetzen. Zahlreiche knappe Abseitsentscheidungen unseres Teams in der Schlussphase ließ uns am Ausgang zweifeln. Die Jungs blieben aber fokussiert, die Abwehrreihe stabilisierte sich zusehends und einer unserer schnell vorgetragenen Konter konnte von Ben und Timon ausgespielt und zum viel umjubelten Ausgleich vollendet werden. In den hektischen Schlussminuten ein Spiel mit offenem Visier, doch kein Team konnte den entscheidenden Treffer mehr setzen. So beendete der, in der Schlussviertelstunde schwer geforderte, Unparteiische die turbulente Partie beim Stand von 3:3.

Es spielten: Florian Heim (TS), Timo Sammet, Jonas Frank, Timon Ulrich (1x), Tim Schmidt, Nick Bosch (1x), Erik Olesch, Max Schmidt, Kai-Marc Sommer, Maurice Junge, Sole, Erik Häfele, Ben Doberstein, Pascal Martin (1x /Trainer)