SVS - SV Heilbronn am Leinbach 1:0

| Frauen
von Franziska Rudolf

Knapp, aber nicht unverdient…

Bei sommerlich heißen Temperaturen empfingen wir den SV Heilbronn am Leinbach auf heimischen Rasen, wo man noch keine Punkte abgegeben hatte. Spätestens nachdem die Ergebnisse von den anderen Sportplätzen bekannt waren, war klar, wer hier als Sieger vom Platz geht, wird einen entscheidenden Schritt Richtung Tabellenspitze machen.

Von Ralph bestens eingestellt starteten wir schwungvoll ins Spiel. In den ersten 20 Minuten spielte sich viel in der gegnerischen Hälfte ab, wobei Heilbronn immer wieder Nadelstiche nach vorne setzten konnte.
In der 22. Minute war es dann endlich soweit und wir erzielten den ersehnten Treffer. Nach einem weiten Einwurf von Franzi auf der linken Seite konnte Nilay sich in den Strafraum dribbeln, ließ drei Gegnerinnen stehen und schoss rechts unten zur viel umjubelten Führung ein. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte spielte sich viel im Mittelfeld ab und Heilbronn kam durch ihre schnelle Stürmerin zu einigen Chancen, die aber alle samt von der gut aufgelegten Sam und der Abwehrreihe vereitelt werden konnten. So ging es mit dem Stand von 1:0 in die Pause.

Entschlossen zuhause weiterhin ungeschlagen zu bleiben, gingen wir in die zweite Hälfte. Diese war aufgrund des extrem kleinlich pfeifenden Schiedsrichters durch viele Unterbrechungen geprägt. In einem aufopferungsvollen Kampf hielt die gesamte Mannschaft als Einheit den Ball größtenteils vom eigenen Gehäuse fern. In der Schlussphase warf Heilbronn noch einmal alles nach vorne. Dadurch ergaben sich für uns im Angriff einige frei Räume und wir kamen noch einmal zu ein paar guten Möglichkeiten. Diese konnten leider nicht genutzt werden, um den Sack zuzumachen. Als Team schafften wir es bis zum Schluss standhaft zu bleiben, keinen Gegentreffer mehr zuzulassen und den knappen, aber nicht unverdienten 1:0 Sieg ins Ziel zu bringen.

Mädels ich bin stolz auf unsere Leistung, gemeinsam schaffen wir alles!

Nun gilt es in den letzten drei Saisonspielen weiterhin fokussiert zu bleiben und die Punkte zu holen.

Es spielten: S. Fischer – M. Smerling, F. Rudolf, D. Krause (55. M. Messer) – A. Kuch, M. Zipf, D. Bihlmayer (84. M. Dimitrova), A. Laidig – I. Schneider (79. M. Rügner), N. Atasoy, J. Rügner (65. P. Krause)

SV Sülzbach e.V.

  • Talstr. 25
  • 74182 Obersulm
© SV Sülzbach e.V. | Design by scherer2web.