SVS - Spfr Neckarwestheim1:2

Niederlage am letzten Spieltag...

Am letzten Spieltag ging es auf dem Sülzbacher Sportgelände um den 5. Tabellenplatz in der Kreisliga A1. Der SVS musste hierzu sein Heimspiel gewinnen um Neckarwestheim noch vom fünften Platz verdrängen zu können.

In den ersten Minuten war es jedoch die Gästemannschaft, die das Spielgeschehen fest in ihrer Hand hatte. Folgerichtig fiel in der 18. Minute die Führung für Neckarwestheim.
Aus dem Spiel gelang unseren Jungs zunächst wenig. Hingegen sorgten immer wieder gefährliche Standards für Unruhe im Strafraum der Gäste. Die Unruhe konnte Sülzbach nach einer Ecke in der 60. Minute nutzen und ein Eigentor zum Ausgleich erzwingen.

Sülzbach war nun am Drücker und wollte den entscheidenden Treffer zum Sieg erzielen. Die Gäste hingegen lauerten auf Konter. Einen dieser Konter verwerteten die Gäste kurz vor Schluss zum 2:1 und gingen als Sieger vom Platz.

Der SVS belegt zum Abschluss somit einen guten 6. Tabellenplatz, wobei in dieser Saison auch durchaus mehr möglich gewesen wäre.

SVS Reserve verliert ebenfalls knapp
In einem Reserve-Spiel auf Augenhöhe verlor der SVS gegen Neckarwestheim mit 2:3.
Torschützen: Fabian, Neubauer Özcan Temurlenk
Die Reserve kann auf eine gute Saison zurück blicken und schließt die Spielzeit auf dem 3. Tabellenplatz ab.

SVS - FC Obersulm 4:10

Etwas zu hoch...

Bei schon fast hochsommerlichen Temperarturen, hatten wir am Sa. 01.06. Zuhause unser letztes Meisterschaftsspiel in dieser laufenden Runde. Im Derby stand uns kein geringerer als der FC Obersulm gegenüber.

Unsere Jungs fanden toll ins Spiel, und gingen in der 7. Minute durch Kilian mit 1:0 in Führung. Danach kam der FCO besser ins Spiel und nutzte seine Chancen, so dass wir zur Halbzeit bereits mit 1:4 zurück lagen.

Nach der Halbzeit waren wir wieder präsenter was die Anschlußtreffer durch Etienne und Kilian zum 3:4 brachte. Kurz darauf gerieten wir durch vier schnelle Gegentore in Minute 35-39 Min. mit 3:8 in ins Hintertreffen, was auch die Moral der Truppe brach. Der FCO konnte nochmals nachlegen und die Führung auf 3:10 ausbauen. Unseren Jungs blieb noch der Schlußtreffer durch Etienne der zugleich den Endstand mit 4:10 herstellte.

War nicht unser bestes Spiel, kommt vor. An Pfingsten könnt ihr euch wieder beweisen. Glückwunsch an Obersulm, Sieg ist verdient, wenn auch 2-3 Tore zu hoch.

Es spielten: Devon (TW), Maxi (TW) Etienne (2), Mika, Killian (2), Sandro, Aaron, Bennet, Luis, Leart, Umutchan, Marius

TSV Untereisesheim - SVS II 1:8

Starke Offensive...

Bei sommerlichen Wetter gastierten wir beim TSV Untereisesheim.. Die Wetterbedingungen waren optimal was wir von den Rasenverhältnissen nicht behaupten konnten...Der Rasen stand ziemlich hoch und bereitete uns vorallem in der ersten Halbzeit Schwierigkeit.

Trotzalldem konnten wir in der 11.Minute durch Marie in Führung. Mit einem gekonnten Schuss jetzte sie den Ball in das linke Eck und verschaffte uns so ein bisschen Sicherheit. Viele Torchanchen folgten die leider wie gewohnt nicht effektiv und konsequent genutzt wurden.So ging es mit einer knappen 0:1 Führung in die Halbzeit.. Das Ziel war Klar: gleich ein paar Tore nachzulegen um noch mehr Sicherheit zu gewinnen.. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir durch Anni die Führung auf 0:2 ausbauen. Anni ließ die Abwehr des TSVs stehen und versenkte den Ball unhaltbar im Tor...Leider waren wir dann ein bisschen zu nachlässig und so schaffte es der TSV den Anschlusstreffer zu erzielen..Wahrscheinlich haben wir den kleinen Wachrüttler gebraucht denn jetzt drehten wir richtig auf.. In der 69 Minute antwortete Anni mit ihrem 2. Tor in diesem Spiel und baute unsere Führung aus...Danach folgten die Tore Schlag auf Schlag. Erst Marie dann Maren, dann ein unglückliches Eigentor der Gegener und zum Schluss ein Doppelpack von Marie vollendeten das Spielergebnis von 1:8.

Im heutigen Spiel war unser Angriff wieder mal stark hat es sich aber auch wieder mal selbst viel zu schwer gemacht und die Chancen einfach nicht konsequent genutzt. Ein großes Lob geht auch an unsere Abwehr und an unsere Torhüterin Chiara die ihren Job wieder mal super gemacht hat und uns das ein oder andere mal richtig den "A.. gerettet" hat.

Mit diesem Sieg klettern wir in der Tabelle wieder auf Platz 4 und kommen unseren Mitstreiten aus Eberstadt, die auf Platz 3 liegen, näher.

Halbfinale Bezirkspokal: SVS - SG Gundelsheim 5:1

FINALE...

Uns war klar, dass wir vom vergangenen Sonntag wieder etwas gut zu machen hatten. Als Favorit der Partie, durften wir dennoch den Gegner, die SG Gundelsheim, nicht unterschätzen.

Erstmals spielten wir mit einer 5er Abwehrkette, was von Beginn an gut funktioniert und wir so von hinten heraus Druck nach vorne aufbauen konnten und so schon in der 9. Minute durch Lisa.W in Führung gingen. Wir waren die Spielmachende Mannschaft, doch in der 20. Minute kam die Gundelsheimer Spielerin im Strafraum zum Abschluss und erzielte den Ausgleichstreffer. Wir erspielten Chancen und hatten schöne Ballstafetten, verlierten jedoch zu oft durch Fehlpässe den Ball und mussten so unnötige Wege nach hinten gehen, diese bei den Temperaturen an unseren Kräften zehrte. Durch eine von unserer Hälfte an beginnenden Spielzug konnte Milena zur Grundlinie der Gegnerischen Mannschaft gehen und von dort den Ball vor das gegnerische Tor bringen, wo Lisa W. den Ball in der 44. Minute zum 2:1 verwandelte, diese gleich eine Minute später den Halbzeitstand auf 3:1 ausbaute.

In der zweiten Hälfte, ließen wir die Gegner nicht mehr ins Spiel kommen. In der 56. Minute konnte Lisa W. mit ihrem vierten Treffer das 4:1 erzielen und drei Minuten später traf Annika M. zum verdienten 5:1 Endstand. Durch die zu nehmenden Temperaturen, hieß es jetzt den Ball in unseren Reihen zu halten und den Gegner laufen zu lassen. So spielten wir die restliche Spielzeit souverän zu Ende und durften uns anschließend als Finalisten des Bezirkpokals feiern lassen.

Aufstellung:Samantha(TW), Milena, Stefanie, Lea, Nicole, Desiree (Alexandra), Pauline, Jessica (Alisa), Lisa(4), Annika (1), Damla

SGM SV Westernhausen /TSV Krautheim - SVS 8:1

Bittere Niederlage im Kampf um die Relegation…...

Nach einem zuletzt deutlichen Sieg gegen die TSG Schwäbisch Hall gingen wir voller Zuversicht in die Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SGM SV Westernhausen / TSV Krautheim. Es galt wichtige 3 Punkte mit nach Hause zu bringen.

Wir betraten den Rasen mit Wille und Kampfgeist, mussten allerdings bereits in der 7. und 8. Minute zwei Gegentore hinnehmen. „Noch ist nichts verloren. Weiter kämpfen!“ Das war nun das Motto und wir versuchten uns durch die schnellen Gegentore nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Dennoch stimmte, wie auch in manchen Spielen zuvor, die Zuteilung nicht. Wir verloren wichtige Bälle und waren in den Zweikämpfen nicht bissig genug. So mussten wir in der 13. und 15. Minute erneut zwei Gegentreffer hinnehmen. In der 27. Minute bekamen unsere Gegnerinnen einen Elfmeter zugesprochen. Sam ahnte die Ecke, konnte den Ball aber leider nicht parieren. Man merkte uns die Unsicherheit zusehends an, indem viele Bälle nicht präzise genug gespielt wurden und wir unseren Gegnerinnen somit immer wieder Räume für schnelle Konter öffneten. In der 40. Minute stand es bereits 6:0 für die Gastgeberinnen. Wir versuchten uns mit diesem Stand in die Pause zu retten. Allerdings bekamen die Mädels aus Westernhausen/Krautheim kurz vor der Halbzeitpause noch einen strittigen Elfmeter zugesprochen, auch diesen verwandelten sie sicher. So ging es mit einem 7:0 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde gewechselt und auf Positionen rotiert. Dies brachte etwas mehr Stabilität und Sicherheit ins Team. Auch wenn der Spielstand kaum zu drehen schien, standen wir als Team auf dem Platz und kämpften füreinander. Immer wieder gelangen uns nun Spielzüge, sodass auch wir vor das Tor unserer Gegnerinnen kamen. In der 55. Minute konnte uns schließlich Cora mit einem Tor belohnen. Leider mussten wir nur 5 Minuten später einen erneuten Gegentreffer hinnehmen, der letztendlich auch den endgültigen Spielstand von 8:1 besiegelte.

Aufstellung:Samantha, Cora, Steffi, Jessi, Pauline, Anni, Desi, Milena, Damla (63. Alisa), Lena (46. Lea), Emily (78. Luisa)

Nun gilt es diesen rabenschwarzen Tag vergessen zu machen, an unseren Fehlern zu arbeiten und am nächsten Samstag die wichtigen 3 Punkte im Kampf um den Relegationsplatz in Sülzbach zu behalten. Es geht gegen einen direkten Konkurrenten, den Tabellenzweiten VfR Murrhardt.

Zunächst steht uns allerdings am Donnerstag ein ebenso wichtiges Spiel bevor – Pokalhalbfinale gegen die SG Gundelsheim. Anpfiff ist um 11 Uhr auf heimischem Rasen.
Für diese zwei Spiele heißt es erneut als Team aufzutreten, alle Kräfte zu mobilisieren und zu zeigen, dass wir sowohl das Pokalfinale als auch den zweiten Tabellenplatz verdient haben!

SGM Lauffen/Neckarwestheim – SGM Sulmtal 5:0

Tolle zweite Hälfte...

Am letzten Spieltag trafen wir auf eine der stärksten Mannschaften der Meisterrunde. Spielerisch auf Augenhöhe, doch in der Chancenverwertung lief es wie in den letzten Spielen nicht gut. Der Gastgeber hatte im Abschluss mehr Glück und ging recht früh mit zwei Treffern in Führung. Zwanzig Minuten lang, vor der Halbzeitpause, waren wir die bessere Mannschaft und der Anschlusstreffer wäre verdient gewesen. Die Jungs kämpften und spielten mutig nach vorne, doch leider belohnten sie sich nicht für den Aufwand.

Im zweiten Durchgang sahen wir ein ähnliches Bild. Wir hatten auch einige aussichtsreiche Freistöße, doch keinem unserer Schützen gelang es, den Ball im Tor zu platzieren. In der 62. Minute trafen dann die Hausherren zum 3:0 und zerstörten unsere Hoffnung, aus Lauffen Punkte zu entführen. Nichts desto Trotz war es eine sehr engagierte Leistung unsere Mannschaft. Bei einer sehr unfairen Aktion des Gegners wurde einer unser Spieler schwer verletzt, ihm wünschen wir alles Gute und schnelle Genesung.

Es spielten: Jonas Kleiner(TS), Fabian Kübler, Nico Müller, Marcel Namyslo, Fabrizio Di Toma, Julian Hartmann, Nick Bosch, Erik Häfele, Matthias Wagner, Jannick Hahner, Tim Schmidt, Ben Doberstein, Lenny Willhauk, Faik Bajramov

Der letzter Spieltag ist für uns spielfrei. Damit beenden wir die Meisterrunde auf dem 7. evtl. 8. Platz was den Verbleib in der Bezirksstaffel sichert. Möglich war das auch nur mit der Unterstützung der B-Junioren, dafür Dank an die Trainer und Spieler.
Auch vielen Dank unseren Helfer bei der Bewirtung wie auch unseren zahlreichen Fans an der Seitenlinie. Allen Spielern, die den Jugendbereich verlassen, viel Erfolg mit ihren Aktiven-Mannschaften.

SGM Untergruppenbach/Heinriet - SVS 3:3

Starke Mannschaftsleistung...

Bei tollem Fußballwetter und angenehmen zwanzig Grad, sind wir zu unserem vorletzten Spiel nach Unterheinriet aufgebrochen.
Hier wollten wir unseren lang ersehnten Auswärtssieg einfahren.

Unsere Jungs fanden gleich super ins Spiel, vergaben wieder die Möglichkeiten um in Führung zu gehen. So kamen die Gäste mit ihrem ersten Angriff in der 7. Minute zur 0:1 Führung. Danach Spielte nur noch der SV.

Unsere Jungs hatten gleich in der ersten Minute eine tolle Chance durch Marco. Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel. In der Hintermannschaft stimmte es noch nicht ganz, vorn verloren wir zuviele Bälle, so dass Heinriet in der 5. Minute die Führung für sich herstellte. Diese konnte Kilian in der 10. Minute ausgleichen. Heinriet nutzte in der Folge unsere Fehler aus und stellte in der 13. und 16. Minute eine 3:1 Führung her.
Die Jungs vom SV hatten dann wieder mehr Anteile und so konnten wir in der 21. Minute durch Leart auf 3:2 verkürzen. Durch einen Doppelschlag in der 23. Minute durch Kilian sogar ausgleichen, was zugleich der Halbzeitstand war.

In der 2. Halbzeit spielten dann fast nur noch unsere Jungs, hatten auch gute Möglichkeiten, konnten sich aber leider nicht belohnen. So konnten wir, nach starker geschlossener Mannschaftsleistung, bei 3:3 Endstand, einen hochverdienten Punkt aus Heinriet entführen. Hat wieder viel Spaß gemacht euch zu coachen und beim Spielen zuzusehen.

Es spielten: Devon (TW), Etienne, Mika, Killian (2), Jannik G; Aaron, Marco, Luis, Leart (2), Dennis, Lenny A.

SVS - TSG Schwäbisch Hall 5:2

Wichtiger Sieg im Kampf um die Relegation...

Nach einer ereignisreichen Woche war es wichtig geschlossen als Mannschaft aufzutreten und zu kämpfen.

Wir starteten energisch in die Begegnung und konnten gleich zu Beginn gute Chancen erspielen. So gelang uns bereits in der 4. Minute durch Jessy und nur vier Minuten später durch Desi, die 2:0 Führung. Wie schon in vorherigen Spielen begann eine Phase in der unsere Zuteilung nicht mehr stimmte und wir so die Gegner ins Spiel kommen liesen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß an der 16er Linie konnte Schwäbisch Hall in der 34. Minute auf 2:1 verkürzen. Uns gelang es wieder Chancen zu erspielen und konnten mit dem Halbzeitpfiff, mit einem erneuten Tor von Jessy mit 3:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte waren wieder wir die Spiel bestimmende Mannschaft, belohnten uns aber nicht mit einem Treffer. In der 72. Minute konnte der Gegner erneut verkürzen und so wurde es mit einem 3:2 nochmal eng für den SVS. Doch wir zeigten Wille und Kampfgeist, hatten so den größeren Spielanteil und belohnten uns in der 82. Minute durch Anni W., nach einer Hereingabe von Lisa W., diese dann in der 89. Minute selbst unsere Führung auf 5:2 ausbaute.

Aufstellung:Samantha, Alisa, Steffi, Milena, Damla (46. Cora), Anni (67. Lisa), Desi, Pauline (64. Ana), Nici, Annika, Jessi (83. Luisa)

Kommenden Sonntag steht uns der ungeschlagene Tabellenführer SGM Westerhausen/TSV Krautheim gegenüber. Ein Spiel auf Augenhöhe in dem wir zeigen können warum wir oben mit spielen!

TSV Talheim - SVS 1:1

Starker Auswärtsauftritt beim Tabellenzweiten wird mit Punktgewinn belohnt...

Das vorletzte Mal in dieser Saison trat der SVS auswärts an – diesmal ging es gegen den Aufstiegskandidaten TSV Talheim. Talheim begann angriffslustig und ergattere sich zu Beginn einige gefährliche Standardsituation. In der 7. Minute konnte eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld durch eine Direktabnahme verwertet werden, sodass die Heimelf mit 1:0 in Führung ging. Danach konnte sich keine Mannschaft nennenswerte Chancen herausspielen und die Zeit plätscherte vor sich hin.
Erst kurz vor der Halbzeit gab es die große Ausgleichschance für den SVS. Allerdings hielt der TSV-Keeper einen Strafstoß vom SVS und rettete seiner Mannschaft damit die Halbzeitführung.

Besser machte es R. Kolbus in der zweiten Halbzeit. Einen langen Ball von P. Stehmann konnte er mit einem herrlichen Heber in die gegnerischen Maschen setzen. Da hat sich das Lupfer-Training unter der Woche mit Lord Jones ausgezahlt.

Nach dem Ausgleich sahen die Zuschauer ein munteres Hin und Her mit Chancen auf beiden Seiten. Letztendlich konnte keine Mannschaft mehr einen Torerfolg verbuchen und damit blieb es bei der Punkteteilung. Der SVS ist nunmehr seit 6 Spielen ungeschlagen.

SVS Reserve feiert Auswärtssieg
Unsere Reserve konnte einen 3:1-Sieg gegen den Tabellenzweiten Talheim feiern. Aus eigener Kraft ist nun die Vize-Meisterschaft möglich und mit Schützenhilfe winkt sogar noch der Titelgewinn.
Torschützen: Schnitzelmagier Körner, Emre Schenk, Roman Temurlenk

SGM Talheim/Heilbronn - SV Sülzbach7:3

Chapeau...

Das letzte Spiel in dieser Saison führte uns nach Talheim und unser Ziel war es uns nochmals gut zu verkaufen. Das taten wir dann auch und obwohl das Ergebnis nach einer klaren Sache für Talheim aussieht, so anders verlief es für den objektiven Beobachter: Beide Teams spielten auf Augenhöhe miteinander und lediglich die „Zielstrebigkeit vor dem Tor“ entschied die Partie. Während die Hausherrinnen aus allen Lagen schossen, wollten wir den Ball zu häufig bis ins Tor tragen.

Der 3. Platz, der am Ende der Spielzeit für uns herausgesprungen ist, muss aber als großer Erfolg betrachtet werden, vor allem nachdem wir zu Beginn der Saison uns nur einen mittleren Tabellenplatz erhofft hatten. Zu groß waren die Abgänge vieler Leistungsträgerinnen zu den Frauen und die Zugänge vieler „Jungstars“ von den 4 Mädels noch bei den C-Juniorinnen hätten spielen können. Zusätzlich wurden wir in dieser Spielzeit vom Verletzungspech nur so gebeutelt und mussten viele Langzeitverletzte ersetzen.

Nichtsdestotrotz wäre jedoch bei optimalem Saisonverlauf selbst die Meisterschaft greifbar gewesen; aber die Kräfte schwanden dann doch in den letzten Partien, da uns häufig nur eine oder gar keine Auswechselspielerin mehr zur Verfügung stand.

Unser Dank gilt daher allen Mädels, die sich bis zuletzt in den Dienst der Mannschaft gestellt haben und deren Eltern, die uns in den unterschiedlichsten Funktionen stets tatkräftig unterstützen.

Es spielten: Melissa Göthling (TS, 1. HZ), Eva Ueberschaar (TS, 2. HZ), Jana Kienzle (40. Min., Elfer), Jana Rügner, Marie Rügner (52. +59. Min.), Laura Strack, Monja Messer, Lilly Kopf (72. Min.), Pia Röger und Antonia Gleichauf